Fleisch (1932)

Melodram | USA 1932 | 95 Minuten

Regie: John Ford

Die tragische Liebesgeschichte eines gutmütigen deutschen Ringers, der seiner jungen amerikanischen Ehefrau über den Atlantik folgt, bis er bemerkt, daß sie ihn ausnutzt und betrügt. Ungewöhnliches Melodram von John Ford, das sich durch atmosphärisch dichte Bilder und die sehenswerte Darstellerleistung von Wallace Beery auszeichnet. (Alternativer TV-Titel: "Ring frei für die Liebe")

Filmdaten

Originaltitel
FLESH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1932
Regie
John Ford
Buch
Leonard Praskins · Edgar Allan Woolf · William Faulkner
Kamera
Arthur Edeson
Schnitt
William S. Gray
Darsteller
Wallace Beery (Polokai) · Karen Morley (Lora Nash) · Ricardo Cortez (Nicky) · Jean Hersholt (Mr. Herman) · John Miljan (Joe Willard)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Genre
Melodram | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren