Mord für die Vergangenheit

Krimi | Frankreich 1984 | 81 Minuten

Regie: Laurent Heynemann

Ein junger Historiker wird in Toulouse auf offener Straße erschossen. Ein strafversetzter Polizeiinspektor und die Verlobte des Ermordeten suchen nach Gründen für das unerklärliche Verbrechen und stoßen auf Verbindungen zur Zeit der Algerien-Unruhen, als ein staatlich sanktionierter OAS-Mörder bereits den Vater des Historikers liquidierte. Gesellschaftskritischer, in seiner Grundhaltung pessimistischer Kriminalfilm; ohne spektakuläre Effekte und dennoch spannend werden illegale Machenschaften staatlicher französischer Stellen attackiert. (Fernsehtitel auch: "Mordmotiv: Erinnerung") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MEURTRES POUR MEMOIRE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1984
Regie
Laurent Heynemann
Buch
Laurent Heynemann · Claude Veillot
Kamera
André Dumaître
Darsteller
Christine Boisson (Claudine) · Christophe Malavoy (Cadin) · Georges Marchal (Pasquier) · Robert Party (Cazes) · François Berléand (Dalbois)
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren