Morituri (1964)

Spionagefilm | USA 1964 | 115 Minuten

Regie: Bernhard Wicki

Der Versuch eines vom britischen Geheimdienst erpressten Deutschen, einen deutschen Blockadebrecher mit kriegswichtiger Ladung in die Hände der Alliierten zu spielen. Reißerische Hochspannung in einem technisch brillanten Film, der seine Charakter- und Handlungsführung immerhin an einigen wichtigen Stellen zu vertiefen weiß. Wickis Film geht dadurch über ein bloßes Kriegsabenteuer hinaus. (Fernsehtitel: "Kennwort: Morituri") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MORITURI
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1964
Regie
Bernhard Wicki
Buch
Daniel Taradash
Kamera
Conrad L. Hall
Musik
Jerry Goldsmith
Schnitt
Joseph Silver
Darsteller
Yul Brynner (Capt. Müller) · Martin Benrath (Kruse) · Marlon Brando (Robert Crain) · Janet Margolin (Esther) · Hans Christian Blech (Donkeyman)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Spionagefilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren