08/15

Kriegsfilm | BR Deutschland 1954 | 110 (gek. 100) Minuten

Regie: Paul May

Erster Teil einer Kasernenhof- und Kriegsfilm-Trilogie nach einem Bestseller. Die Handlung verfolgt den Gefreiten Asch - einen gewitzten deutschen Durchschnittssoldaten - von der Ausbildungszeit über verschiedene Kriegsschauplätze bis an die Heimatfront und zum Kriegsende. Anekdotisch, derb, oft vulgär und im Grunde unpolitisch, löst der Dreiteiler seinen Anspruch auf ein kritisches antimilitärisches Engagement kaum ein; er bedient vielmehr geschickt die Unterhaltungserwartung des Publikums und wurde folgerichtig zu einem der größten deutschen Kassenerfolge der 50er Jahre. In diesem ersten Teil rächt Asch seinen geschundenen Rekrutenfreund, indem er die barbarischen Vorgesetzten an der Nase herumführt.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1954
Regie
Paul May
Buch
Ernst von Salomon
Kamera
Heinz Hölscher
Musik
Rolf Wilhelm
Schnitt
Arnfried Heyne
Darsteller
Joachim Fuchsberger (Gefreiter Asch) · Eva-Ingeborg Scholz (Elisabeth Freitag) · Gundula Korte (Ingrid Asch) · Helen Vita (Lore Schulz) · Paul Bösiger (Kanonier Vierbein)
Länge
110 (gek. 100) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f (gek. 12)
Genre
Kriegsfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (FF, Mono dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren