Der Heiligenschein

Komödie | Frankreich 1979 | 55 Minuten

Regie: Pierre Tchernia

Ein frommer Angestellter in Paris führt mit seiner Frau ein Leben, dem jedes Vergnügen fremd ist. Eines Tages entdecken sie erstaunt, daß den Kopf des Mannes ein Heiligenschein umgibt. Ihr Leben beginnt sich radikal zu verändern, und sie versuchen, den Heiligenschein wieder loszuwerden. Obwohl sie alle Todsünden, vom Hochmut bis zur Wollust, durchprobieren, bleibt ihr Bemühen erfolglos. Da greift der Mann zur Radikalkur: der einstmals Fromme wird Zuhälter. Eine im Kammerspielton erzählte (Fernseh-)Satire nach einer Novelle des Romanciers Aymé (1902-1967), von den beiden Hauptdarstellern mit entschärfender Komik interpretiert. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
LA GRACE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1979
Regie
Pierre Tchernia
Buch
Pierre Tchernia
Kamera
Jacques Blancherie · Didier Minier
Musik
Gérard Calvi
Darsteller
Michel Serrault (Henry Duperier) · Rosy Varte (Thérèse Duperier) · Roger Carel (Robert Fouchard) · Ginette Garcin (Marianne Huchemin) · Serge Bento (Garrigou)
Länge
55 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren