Hier irrte die Justiz

Krimi | Frankreich 1946 | 95 Minuten

Regie: Jean Faurez

Ein unschuldig zum Tode Verurteilter bittet telefonisch einen ihm unbekannten Mann, seine Unschuld zu beweisen, damit seine Tochter in Ehren heranwachsen kann. Dann begeht er Selbstmord. Der Fremde, ein ehemaliger Einbrecher, nimmt sich des Falles an und findet den wahren Schuldigen. Ein unaufwendig inszenierter kleiner Krimi, der sich allenfalls dadurch auszeichnet, daß der Regisseur die dünne Geschichte trotz ihrer Unglaubwürdigkeit konsequent und nicht ohne Spannung bis zum Ende erzählt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CONTRE-ENQUETE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1946
Regie
Jean Faurez
Buch
Jacques Companéez · Christiane Imbert · André Tabet
Kamera
Jules Kruger · Pierre Montazel · Charlie Bauer
Musik
Jean Wiener
Schnitt
Geneviève Bretoneiche
Darsteller
Louis Salou (Paragraph) · Jany Holt (Ginette) · Lucien Coedel (Charles) · Lise Topart (Michèle) · Gisèle Préville (Odette)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren