Lache Bajazzo

Drama | Deutschland 1943 | 87 Minuten

Regie: Leopold Hainisch

Ein Clown, der wegen Totschlags aus Eifersucht zwanzig Jahre hinter Gittern gesessen hat, erzählt dem Komponisten Leoncavallo sein Schicksal, das dieser seiner Oper "Der Bajazzo" zugrundelegt. Ein sentimentales Leidenschafts- und Familiendrama ist mit der (fiktiven) Entstehungsgeschichte der Oper und musikalischen Szenenausschnitten verbunden, in denen der populäre italienische Tenor Benjamino Gigli brilliert. In dem künstlerisch unausgegorenen Film nutzte Paul Hörbiger seine Chance, eine Charakterrolle zu gestalten. (Vgl. "Bajazzo", Italien 1942; ebenfalls mit Benjamino Gigli und Paul Hörbiger) - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1943
Regie
Leopold Hainisch
Buch
Harald Bratt
Kamera
Fritz Arno Wagner · Erich Nitzschmann
Musik
Willy Schmidt-Gentner · Ruggiero Leoncavallo
Schnitt
Ella Ensink
Darsteller
Paul Hörbiger (Canio) · Benjamino Gigli (Morelli) · Monika Burg (Giulia) · Dagny Servaes (Frau Valmondi) · Karl Martell (Leutnant Lanzoni)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren