Der Todeskuß

Melodram | USA 1947 | 100 Minuten

Regie: Henry Hathaway

Ein Arbeitsloser, der seinen Kindern ein Weihnachtsgeschenk machen möchte, wird beim Juwelenraub gestellt. Er erreicht die vorzeitige Entlassung aus dem Zuchthaus, indem er seine Komplizen denunziert, die entgegen ihrem Versprechen nicht für seine Frau sorgten. Sie beging Selbstmord, so daß seine Kinder ins Waisenhaus kamen. Als Spitzel verfolgt, hilft er der Polizei unter Einsatz seines Lebens, den gefährlichsten der Mordgangster, einen verschlagenen Psychopathen, zur Strecke zu bringen. Ein spannend inszenierter, beinahe dokumentarisch anmutender düsterer Thriller in der Tradition des "film noir" mit melodramatischen Akzenten, atmosphärisch dicht und intensiv ausgespielt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KISS OF DEATH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1947
Regie
Henry Hathaway
Buch
Ben Hecht · Charles Lederer
Kamera
Norbert Brodine
Musik
David Buttolph
Schnitt
J. Watson Webb
Darsteller
Victor Mature (Nick Bianco) · Richard Widmark (Tommy Udo) · Brian Donlevy (Untersuchungsr. D'Angelo) · Coleen Gray (Nettie Cavallo) · Karl Malden (Sergeant Cullen)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12 (fr.: ab 16; nf)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Melodram | Thriller | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
McOne (FF, Mono, engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren