Das zehnte Opfer

Action | Italien/Frankreich 1965 | 92 Minuten

Regie: Elio Petri

In einem totalitären Zukunftsstaat werden Hass und Gewalt in makabren Schaukämpfen zwischen Männern und Frauen kanalisiert, wobei dem Sieger eine hohe Geldprämie winkt. Abstruse Science-Fiction-Komödie, die zwischen Satire und Actionkino schwankt. Gesellschaftskritische Ansätze treten in den Hintergrund zugunsten spektakulärer Spannungseffekte. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LA DECIMA VITTIMA | LA DIXIEME VICTIME
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1965
Regie
Elio Petri
Buch
Tonino Guerra · Giorgio Salvioni · Ennio Flaiano · Elio Petri
Kamera
Gianni di Venanzo
Musik
Piero Piccioni
Schnitt
Ruggero Mastroianni
Darsteller
Marcello Mastroianni (Marcello Polletti) · Ursula Andress (Caroline Meredith) · Elsa Martinelli (Olga) · Salvo Randone (Professore) · Massimo Serato (Anwalt)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f (fr. ab 18)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action | Science-Fiction | Komödie | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras der schön aufgemachten Edition (DVD & BD - Erstauflage) enthalten u.a. ein ausführliches Booklet zum Film (12 Seiten) sowie die bemerkenswerte Dokumentation "Marcello: 'A Sweet Life'" (98 Min.) über den Hauptdarsteller des Films. Es ist zudem eine Special Limited Edition (DVD & BD) erhältlich, die auf separater CD den Soundtrack des Films enthält. Die Editionen sind mit dem Silberling 2012 ausgezeichnet. Erhältlich auch in einer Standard Edition (DVD, Neuauflage) ohne bemerkenswerte Extras.

Verleih DVD
Bildstörung (16:9, 1.85:1, Mono ital./dt.)
Verleih Blu-ray
Bildstörung (16:9, 1.85:1, PCM Mono ital./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren