Tchin Tchin

Komödie | Italien/USA 1990 | 94 Minuten

Regie: Gene Saks

Ein angegrauter italienischer Architekt in Paris wird unversehens von seiner geliebten Frau verlassen, die zu jenem Arzt zieht, der sie einst am Blinddarm operierte. Der Architekt sucht Hilfe bei der Frau des Arztes und lernt in ihr eine ihm gegenüber zunächst äußerst abweisende Engländerin kennen, die sich mit dem "alten lüsternen Säufer" nie und nimmer einlassen will. Inszenatorisch wenig einfallsreiche, aber an ironischen Aperçus reiche und wirkungssicher besetzte Komödie, die ein überdurchschnittliches Hör- und Sehvergnügen bietet. (Fernsehtitel: "Eine pikante Affäre") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CIN CIN | TCHIN TCHIN
Produktionsland
Italien/USA
Produktionsjahr
1990
Regie
Gene Saks
Buch
Ronald Harwood
Kamera
Franco di Giacomo
Musik
Pino Donaggio
Schnitt
Richard Nord · Anna Poscetti
Darsteller
Marcello Mastroianni (Cesario Grimaldi) · Julie Andrews (Mrs. Piquet) · Jonathan Cecil (Bobby) · Ian FitzGibbon · Jean-Pierre Castaldi (Marcel)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion
Der angegraute Architekt Grimaldi, ein Italiener in Paris, wird unversehens von der geliebten Ehefrau verlassen. Marguerite, so stellt sich heraus, lebt jetzt mit einem Dr. Piquet zusammen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren