Bandagistenglück

Komödie | Deutschland 1996 | 95 Minuten

Regie: Maria Teresa Camoglio

Eine Gymnasiastin, die kurz vor dem Abitur von der Schule abgeht, beginnt eine vergleichsweise "exotische" Lehre als Bandagistin, um selbständig zu werden. Dabei macht sie so manche Lebenserfahrung und muß über die Anfertigung von Prothesen hinaus auch manche seelische Geh- und Lebenshilfe erfahren. Eine von sympathischen Darstellern getragene, frisch erzählte Geschichte aus der deutschen Provinz, die geschickt zwischen sanftem Humor und einigen melancholischen Nachdenklichkeiten wechselt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1996
Regie
Maria Teresa Camoglio
Buch
Michael Bertl
Kamera
Michael Bertl
Musik
Element of Crime
Schnitt
Mona Bräuer
Darsteller
Jule Ronstedt (Ulrike) · Ruth Drexel (Frau Werneck) · Jasmin Tabatabai (Aysun) · Dorothea Müller (Biene) · Johannes Herrschmann (Alfred)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren