In den Straßen von Brooklyn

Gangsterfilm | USA 1997 | 85 Minuten

Regie: Frank Rainone

Der italo-amerikanische Schlagzeuger einer Tanzkapelle, der mit schlechtem Gewissen Aufträge für einen befreundeten Mafioso erledigt, muß seinem Leben eine neue Wende geben, als er an eine angebliche TV-Journalistin gerät, die eine Dokumentation über Brooklyn zu recherchieren vorgibt. Ein die Standards des sozialkritischen Gangsterfilms erfüllender Film, der seiner Geschichte jedoch keinen eigenen Stempel aufdrücken kann und so nur lebloser Abklatsch bleiben muß. Passable Fernsehunterhaltung mit schwachen Schauspielern - wobei Danny Aiello leider einmal mehr sein Image als Hollywood-Allzweck-Mafioso untermauert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A BROOKLYN STATE OF MIND
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Frank Rainone
Buch
Frank Rainone · Frederick Stroppel
Kamera
Ken Kelsch
Musik
Paul J. Zaza
Schnitt
Nick Rotundo
Darsteller
Vincent Spano (Al Stanco) · Maria Grazia Cucinotta (Gabriella) · Danny Aiello (Danny Parente) · Abe Vigoda (Uncle Guy) · Rick Aiello (Nicky)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Gangsterfilm

Diskussion
Der Italo-Amerikaner Al arbeitet als Schlagzeuger in einer Tanzkapelle. Nebenher erledigt er Gelegenheitsaufträge für einen befreundeten Mafiosi, obwohl ihn dabei ein schlechtes Gewissen plagt, da sich sein Vater stets geweigert hatte, si

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren