London belongs to me

Drama | Großbritannien 1948 | 112 Minuten

Regie: Sidney Gilliat

Die Bewohner eines kleinen Mietshauses an der Dulcimer Street in London werden aus der großen Masse der anonymen Großstadtmenschen herausgegriffen und in ihren Sorgen und Freuden, Vorzügen und Schwächen beschrieben. Im Mittelpunkt steht ein leichtsinniger junger Mann, der durch seine Großspurigkeit in ein Unglück gerät, des Mordes angeklagt und verurteilt wird. Die Hausbewohner aber lassen ihn nicht im Stich und erreichen seine Begnadigung. Ein vor allem wegen der realistisch-poetischen Milieuschilderung interessanter Film in der Tradition eines Charles-Dickens-Stoffes, der die kriminalistische Handlung mit Humor aufbricht. Solide inszeniert, vorzüglich gespielt. (O.m.d.U.) - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
LONDON BELONGS TO ME | DULCIMER STREET
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1948
Regie
Sidney Gilliat
Buch
Sidney Gilliat · J.B. Williams
Kamera
Wilkie Cooper
Musik
Benjamin Frankel
Schnitt
Thelma Myers
Darsteller
Alastair Sim (Mr. Quales) · Stephen Murray (Onkel Henry) · Richard Attenborough (Percy Boon) · Fay Compton (Mrs. Josser) · Susan Shaw (Doris Josser)
Länge
112 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren