Ich, beide & sie

- | USA 2000 | 116 Minuten

Regie: Bobby Farrelly

Ein freundlicher US-Polizist wird urplötzlich schizophren, was sich darin äußert, dass er brutal wird, zotige Witze reißt und auch sonst keine noch so schlimme Geschmacklosigkeit auslässt. Mit Pillen kann er sein zweites Ich zeitweilig in den Griff bekommen, während er eine junge Delinquentin quer durch Neuengland eskortiert, in die er sich verliebt. Dummdreiste Mischung aus Gangster- und Actionfilm, gepaart mit einer Liebeskomödie. Dem brillanten Hauptdarsteller sowie einigen pointierten gesellschaftskritischen Ansätzen stehen plumpe genitale Späße und viel Schwachsinn gegenüber, der die anfangs propagierte Toleranz gegenüber Außenseitern ad absurdum führt.

Filmdaten

Originaltitel
ME, MYSELF & IRENE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Bobby Farrelly · Peter Farrelly
Buch
Bobby Farrelly · Peter Farrelly · Mike Cerrone
Kamera
Mark Irwin
Musik
Peter Yorn · Lee Scott · Tom Wolfe
Schnitt
Christopher Greenbury
Darsteller
Jim Carrey (Charlie/Hank) · Renée Zellweger (Irene) · Anthony Anderson (Jamaal) · Richard Jenkins (Agent Boshane) · Chris Cooper (Lt. Gerke)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Feature mit nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Fox (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Irgendwo zwischen genial und dämlich, auf jeden Fall aber entschieden jenseits des guten Geschmacks lagen die letzten beiden Komödien der Farrelly-Brüder, „Dumm und dümmer“ (fd 31 275) und „Verrückt nach Mary“ (fd 33 393). Sie zielten deutlich unter die (männliche) Gürtellinie, aber eben auch dahin, wo es nicht nur in der US-Gesellschaft im Argen liegt: auf den Umgang mit Menschen jenseits der Norm. Naivlinge, Dummbeutel und Leute, die sich selbst dauernd im Weg stehen, sind ihre Protagonisten. Mit der Figur des schizophrenen Motorradpolizisten Charlie aus Rhode Island gehen die Farrellys jetzt noch einen Schritt weiter. Als ihn seine Frau mit den drei farbigen Söhnen sitzen lässt, um endgültig zu ihrem kleinwüchsigen dunkelhäutigen Liebhaber zu ziehen, verkraftet Charlie das noch ganz gut. Er zieht die Jungen erfolgreich groß, alle haben IQs im oberen Bereich, auch wenn sie ständig im Rapper-Outfit

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren