Es begann im September

- | USA 2000 | 106 Minuten

Regie: Joan Chen

Der knapp 50-jährige Besitzer eines Gourmet-Tempels, der nichts so sehr hasst wie feste Beziehungen, verliebt sich in die gerade volljährige, an einem unheilbaren Herzleiden erkrankte Tochter seiner einstigen Geliebten. Ein dramaturgisch überkonstruiertes, einfallslos inszeniertes und langweilig fotografiertes Melodram im New Yorker Upperclass-Milieu, das nie berührt und einzig dem Zweck dient, Richard Gere als "Womanizer" für die Teenager-Generation zu installieren. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
AUTUMN IN NEW YORK
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Joan Chen
Buch
Allison Burnett
Kamera
Gu Changwei
Musik
Gabriel Yared
Schnitt
Ruby Yang
Darsteller
Richard Gere (Will Keane) · Winona Ryder (Charlotte Fielding) · Elaine Stritch (Dolores) · Anthony LaPaglia (John) · Vera Farmiga (Lisa)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
Concorde (16:9, 1.78:1, DD2.0 engl., DD5.1 dt., DTS dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Obwohl er sich schon quer durch alle Filmgenres gespielt hat, ist Richard Gere nie so ganz vom Image des „Womanizer“ weg gekommen, den er erstmals mit seiner Gigolo-Rolle in Paul Schraders „Ein Mann für gewisse Stunden“ (fd 22 460) verkörperte. War er damals ein Callboy, der die (meist reifere) Damenwelt beglückte, „errettete“ er zehn Jahre später in „Pretty Woman“ (fd 28 342) als Millionär eine junge Prostituierte für die Liebe; wieder eine Dekade später scheint nun die Zeit gekommen, den mittlerweile 50-Jährigen als Schwarm der Hauptzielgruppe der amerikanischen Filmindustrie zu etablieren: der Teenies ab 14 Jahren. Was in der Moral der Hollywood-Gewaltigen vor Jahren noch undenkbar war - die Liebe eines älteren Mannes zu einer Frau, die seine Tocht

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren