Die Affäre Seznec

Drama | Frankreich 1992 | 191 Minuten

Regie: Yves Boisset

Zweiteilige Verfilmung eines aufsehenerregenden französischen Justizfalls. 1924 wird ein Sägewerksbesitzer zu lebenslanger Zwangsarbeit verurteilt, obwohl die Leiche des Opfers, eines Geschäftspartners und Politikers, nie gefunden wurde. Die folgenden Jahrzehnte werden für den Mann, der immer wieder seine Unschuld beteuert, zu einer Odyssee durch verschiedene Strafkolonien bis zur Begnadigung 1947 durch de Gaulle. Auch nach seinem Tod wird er nicht rehabilitiert.

Filmdaten

Originaltitel
L' AFFAIRE SEZNEC
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1992
Regie
Yves Boisset
Buch
Yves Boisset · Alain Scoff
Kamera
Jacques Loiseleux
Musik
Angélique Nachon · Jean-Claude Nachon
Schnitt
Laurence Leininger
Darsteller
Christophe Malavoy (Guillaume Seznec) · Nathalie Roussel (Marie-Jeanne Seznec) · Jean Yanne (Pierre Quemeneur) · Madeleine Robinson (Madame Seznec) · Jacques Spiesser (Petit-Colas)
Länge
191 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama | Gefängnisfilm | Gerichtsfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren