Animal - Das Tier im Manne

- | USA 2001 | 83 Minuten

Regie: Luke Greenfield

Nach der Behandlung durch einen verrückten Mediziner, der menschliche und tierische Eigenschaften miteinander verschmelzen will, legt ein junger Polizist ungewöhnliche Fähigkeiten an den Tag, die sich im Alltag als durchaus hinderlich erweisen. Klamauk-Komödie über die animalischen Triebe des Mannes, der jede Subtilität fremd ist. Der grimassierende Hauptdarsteller scheut vor keiner Zote zurück, um seine spezifische Art von Humor zum Ausdruck zu bringen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE ANIMAL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Luke Greenfield
Buch
Tom Brady · Rob Schneider
Kamera
Peter Lyons Collister
Musik
Teddy Castellucci
Schnitt
Jeff Gourson · Peck Prior
Darsteller
Rob Schneider (Marvin) · Colleen Haskell (Rianna) · John C. McGinley (Sgt. Sisk) · Edward Asner (Chief Wilson) · Michael Caton (Dr. Wilder)
Länge
83 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Universal
DVD kaufen

Diskussion
Eines der Lieblingsmotive von Hollywood-Komödien ist das des Trottels, der zum Helden wird. Die Farelly-Brüder machen es regelmäßig vor, Adam Sandler ebenfalls, der an diesem Film als ausführender Produzent beteiligt ist, und auch Rob Schneider, der als Hauptdarsteller und Co-Autor fungierte und wie Schneider bei der Fernseh-Talentschmiede „Saturday Night Live“ anfing. Um das Unmögliche möglich zu machen, bedarf es in diesem Fall einer Anleihe aus dem Bestiarium des H.G. Wells: Er hatte in seinem Roman „Die Insel des Dr. Moreau“ einen irrsinnigen Wissenschaftler beschrieben, der Menschen und Tiere miteinander verschmolz, um daraus eine edlere Spezies zu züchten. In „The Animal“ findet Ähnliches st

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren