Die Königin der Verdammten

- | USA 2001 | 101 Minuten

Regie: Michael Rymer

Nach 100 Jahren Dämmerschlaf verlässt ein Vampir sein Exil, um als Star einer "Gothic"-Band Karriere zu machen. Das ruft Parapsychologen, Familienmitglieder und die Königin aller Vampire auf den Plan, die mit ihm ein neues Königreich gründen will. Horrorfilm, der ganz auf die Faszination eines unterkühlten New-Wave-Looks setzt, dabei aber jegliche Auseinandersetzung mit dem Sujet vermeidet. Ohne tieferes Interesse am Sujet, verliert er sich in einer ebenso banalen wie spannungslosen Genrevariation.

Filmdaten

Originaltitel
QUEEN OF THE DAMMED
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Michael Rymer
Buch
Scott Abbott · Michael Petroni
Kamera
Ian Baker
Musik
Richard Gibbs · Jonathan Davis
Schnitt
Dany Cooper
Darsteller
Stuart Townsend (Lestat) · Marguerite Moreau (Jesse) · Vincent Perez (Marius) · Aaliyah (Akasha, Königin der Verdammten) · Lena Olin (Maharet)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf

Heimkino

Die Special-Edition beinhaltet u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs, des Produzenten Jorge Saralegui und des Co-Komponisten Richard Gibbs sowie ein durch Texttafeln erläutertes Feature mit nicht verwendeten Szenen (32 Min.).

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Fast 100 Jahre hat sich Lestat vor der Öffentlichkeit verborgen. In seiner Gruft auf dem Friedhof von New Orleans zog er Einsamkeit und Enthaltsamkeit der prüden Gesellschaft der Menschen vor. Und er hätte wohl auch noch weitere 100 Jahre seiner Geige im ewigen Dämmerschlaf verbracht, wäre er nicht durch die Klänge eines zuvor nie vernommenen Sounds neugierig geworden. In Zeiten, in der die Musik immer schriller klingt und dunkle Gitarrenriffs dominieren, in der die Texte vom Teufel und von ewiger Verdammnis handeln, ist es wohl auch für einen gelangweilten Vampir an der Zeit, zurück ins Rampenlicht zu treten. Obwohl Lestat schon im 18. Jahrhundert durch Marius ins Reich der Untote

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren