Die Freunde der Freunde

Literaturverfilmung | Deutschland 2001 | 90 Minuten

Regie: Dominik Graf

Ein 18-jähriger Abiturient, Schüler in einem Internat für Kinder wohlhabender Eltern, verliebt sich Hals über Kopf in eine geheimnisvolle junge Frau, die sich ihm jedoch immer wieder entzieht. Da verschwindet sie so plötzlich wie sie auftauchte. Erst Monate später begegnet er ihr wieder - mit verhängnisvollen Folgen für sich und seinen besten Schulfreund. Mit digitaler Kamera gefilmtes Drama, das eine zartbittere Liebesgeschichte von Henry James, angesiedelt in der englischen High Society des 19. Jahrhunderts, in die deutsche Gegenwart verlegt. Die einerseits "karge", andererseits hochkomplexe und sogar komplizierte Ästhetik funktioniert überraschend gut und lenkt geschickt auf die Befindlichkeiten der Figuren, die ebenso einfühlsam wie engagiert gespielt werden. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Dominik Graf
Buch
Markus Busch · Dominik Graf
Kamera
Hanno Lentz
Musik
Sven Rossenbach · Florian van Volxem
Schnitt
Christel Suckow
Darsteller
Jessica Schwarz (Pia) · Sabine Timoteo (Billie) · Matthias Schweighöfer (Gregor) · Florian Stetter (Arthur)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Edel Media (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren