Revelation

Horror | Großbritannien 2001 | 108 Minuten

Regie: Stuart Urban

Die Mächte des Guten und des Bösen im immerwährenden Kampf um den Besitz einer Reliquie, zwei Nägel von der Kreuzigung Jesu, die unter dem Fußboden einer französischen Kathedrale entdeckt wurden, und mit denen der Antichrist endgültig die Weltherrschaft an sich reißen will. Ein Multimillionär, Mitglied einer geheimnisvollen Bruderschaft, stellt sich ihm mit Gefolgsleuten entgegen. Mischung aus okkultem Horrorfilm und Fantasy-Abenteuer, die allerlei Hokuspokus-Geschichten und christliche Symbolik in ihren Dienst zu stellen versucht. Das Ergebnis ist eine gut fotografierte Melange bar jeder Logik, die immerhin spannende Unterhaltung bietet und stimmingsvollen Schauder vermittelt.

Filmdaten

Originaltitel
REVELATION
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2001
Regie
Stuart Urban
Buch
Stuart Urban
Kamera
Sam McCurdy
Musik
Edmund Butt
Schnitt
Julian Rodd
Darsteller
Terence Stamp (Magnus Martel) · James d'Arcy (Jake Martel) · Natasha Wightman (Mira) · Liam Cunningham (Pater Ray Connolly) · Heathcote Williams (Tourist)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Horror | Fantasy

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.78:1, DD5.1 span./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
„Die Reliquie kann sowohl das Gute als auch das unendlich Böse freisetzen“, sagt einer der Protanogisten – und schon ist man mitten in einer krude zusammengekleisterten Fantasy-Geschichte, deren Drehbuch viel Brimborium zu einer effektvollen, aber wenig schlüssigen Melange vermengt. Christliche Heilsgeschichte, Okkultismus sowie modernste C

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren