Schwere Jungs (2002)

Komödie | USA 2002 | 81 Minuten

Regie: Bruce McCulloch

Ein biederer Durchschnittsmann erleidet kurzfristig einen finanziellen Engpass und gerät vom Regen in die Traufe, als sein tumber Freund seine kriminellen Energien aktivieren will. Belanglose Komödie voller derber Hanswurstiaden, die unter dem dominanten Spiel des wenig überzeugenden Hauptdarstellers leidet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
STEALING HARVARD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Bruce McCulloch
Buch
Peter Tolan · Martin Hynes
Kamera
Ueli Steiger
Musik
Christophe Beck
Schnitt
Malcolm Campbell
Darsteller
Jason Lee (John Plummer) · Tom Green (Walter 'Duff' Duffy) · Leslie Mann (Elaine Warner) · Megan Mullally (Patty Plummer) · Dennis Farina (Mr. Warner)
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Universal (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Die Idee, einen cleveren Film über weniger clevere Durchschnittstypen zu drehen, die in einen Kriminalfall verwickelt werden, ist spätestens seit „Fargo“ (fd 32 223) nicht mehr ganz neu. Genauso wenig wie das Vorhaben, eine geballte Schar von Fernsehkomikern für einen abendfüllenden Kinospielfilm zu versammeln. Ein schaler Geschmack bleibt allerdings immer dann zurück, wenn die Aneinanderreihung von Gags eine an den Haaren herbeigezogene, dünne Geschichte tragen soll. So verhält es sich auch mit „Schwere Jungs“, die das „Klamaukogramm“ zweier Freunden zeichnet, die auf den ersten Blick kaum unterschiedlicher sein könnten. Während Duff der Prototyp des arbeitsscheuen, beziehungsuntauglichen und unzuverlässigen „Losers“ ist, dem alles, was er anfasst, misslingt, steht John mit beiden Beinen fest, vielleicht allzu fest im Leben: Stoisch erträgt er die langweilige Arb

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren