Kommissar Beck - Preis der Rache

Krimi | Schweden/Dänemark/Deutschland 2001 | 90 Minuten

Regie: Kjell Sundvall

Nach der Ermordung zweier Polizisten und dem Überfall auf ein Armeedepot, bei dem große Mengen Sprengstoff entwendet wurden, ist die Stockholmer Polizei in Alarmbereitschaft. Kommissar Beck sieht sich gezwungen, einen Kollegen von Dienst zu suspendieren, weil dieser zu viel persönliches Engagement einbringt. Ein angekündigter Sprengstoffanschlag erweist sich als Ablenkungsmanöver, das der Befreiung zweier lebenslänglich Inhaftierter dienen soll. Kriminalfilm nach Motiven von Sjöwall/Wahlöö, der die Romanhandlung von den 1970er-Jahren in die Jetztzeit verlegt. Gute Darsteller, anhaltende Spannung, überzeugende Psychologisierung und soziales Engagement tragen zum Gelingen des Thrillers bei. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BECK - HÄMNDENS PRIS
Produktionsland
Schweden/Dänemark/Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Kjell Sundvall
Buch
Cecilia Börjlind · Rolf Börjlind
Kamera
Olof Johnson
Musik
Adam Nordén
Schnitt
Tomas Täng
Darsteller
Peter Haber (Martin Beck) · Mikael Persbrandt (Gunvald Larsson) · Sophie Tolstoy (Sara Beijer) · Marie Göranzon (Margareta Oberg) · Per Morberg (Joakim Wersen)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Krimi | Polizeifilm

Heimkino

Verleih DVD
CMV (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren