- | Deutschland 2002 | 92 Minuten

Regie: Hanno Hackfort

Vielschichtig inszeniertes Drama um zwei Einzelgänger, die zufällig in der Provinz zusammenfinden und deren Beziehung durch die Krebserkrankung des jungen Mannes ein überraschendes Ende findet. Ein vor allem wegen seiner filmischen Erzählweise interessanter Film, der unsentimental traumatische Erlebnisse in die Handlung einbezieht. Mit Voice-over, temporeichen Parallelerzählungen, Entkoppelungen von Bild und Ton und einer teilweisen Anlehnung an die Stummfilmästhetik gestaltet, fallen neben der glänzenden Montage die Leistungen der beiden Hauptdarsteller des sensibel erzählten Films besonders positiv ins Gewicht. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2002
Regie
Hanno Hackfort
Buch
Hanno Hackfort
Kamera
Frank Grunert
Musik
J.M. Paula · Marc Riedinger · Paul Wuthe
Schnitt
Achim Seidel
Darsteller
Oliver Mommsen (Paul) · Laura Maori Tonke (Nele) · Stephan Kampwirth (Stefan) · Teresa Harder (Rita) · Julia Kippes (Lara)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.

Heimkino

Die Extras beinhalten u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und der Hauptdarsteller.

Verleih DVD
epix (16:9, 1.85:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Es braucht etwas Zeit, bis man sich in Hanno Hackforts Erstling zurecht gefunden hat. Da ist dieser Ich-Erzähler im voice-over: Ein junger Mann sieht sich gleichsam selbst beim Einzug in die neue Wohnung zu und kommentiert seinen Entschluss, in die Provinz zu ziehen. Er wollte weg von allem. „Bei geschlossenen Augen mit dem Finger auf die Landkarte getippt.“ Mit schnellen Schnitten, mit Rückblenden und Parallelmontagen führt Hackfort seine Protagonisten ein. Paul, dargestellt von Oliver Mommsen, in dessen Gesicht manchmal etwas vom jungen De Niro aufscheint, sieht man in Rückblenden als KFOR-Soldat mit einem Freund beim Einsatz. Nele, Pauls Nachbarin, die hektisch frühstückt und zur Arbeit stürzt, stellt der Regisseur, der auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet, in einer ras

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren