Riddick - Chroniken eines Kriegers

Science-Fiction | USA 2004 | 119 Minuten

Regie: David Twohy

Fortsetzung des Science-Ficton-Films "Pitch Black - Planet der Finsternis" (2000), die die Geschichte der Hauptfigur Riddick weiterspinnt. Er soll sich einer monolithischen Kultur in den Weg stellen, die den Untergang des Universums betreibt, um in ein "Underverse" genanntes Jenseits vorzudringen. Visuell imposantes Effekte-Kino, das jenseits der Fantasy-Elemente von der Menschwerdung seines unnahbaren Anti-Helden erzählt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE CHRONICLES OF RIDDICK
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2004
Regie
David Twohy
Buch
David Twohy
Kamera
Hugh Johnson
Musik
Graeme Revell
Schnitt
Tracy Adams · Martin Hunter · Dennis Virkler
Darsteller
Vin Diesel (Riddick) · Colm Feore (Lord Marshal) · Thandie Newton (Dame Vaako) · Judi Dench (Aereon) · Alexa Davalos (Kyra)
Länge
119 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction | Fantasy

Heimkino

In den USA ist eine DVD mit einem 15 Minuten längeren Director's Cut erschienen, die - im Gegensatz zur deutschen DVD - eine Reihe bemerkenswerter Extras (u.a. Audiokommentar des Regisseurs) aufweist.

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Als David Twohys „Pitch Black – Planet der Finsternis“ (fd 34 426) vor vier Jahren in die Kinos kam, hatte er mit einer Reihe von Vorurteilen zu kämpfen. Die Namen auf der Besetzungsliste waren wenig prominent, das Budget klein und die Story klang nach „Alien“-Imitat: Die Besatzung eines Raumschiffes muss auf einem fremden Planeten notlanden und findet sich auf dem Speiseplan hungriger Monster wieder. Doch die Erwartungen, die seinerzeit an den Film herangetragen wurden, führten in die Irre. Zum einen sahen die imposanten Bilder überhaupt nicht nach B-Picture aus, zum anderen steckte in dem vermeintlich simplen Genre-Plot die Geschichte eines berüchtigten Killers, der nach Jahren ohne Gnade wieder lernt, ein Mensch zu sein. Der Name des Mannes war Riddick, sein Darsteller Vin Diesel, der mit dieser Rolle seine Hollywood-Karriere startete. Nun kehrt Vin Diesel zu dieser Figur zurück – wenn auch unter anderen Vorzeichen. Diesel ist mittlerweile ein etablierter Action- Star,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren