Die Spielerin

- | Deutschland 2005 | 89 Minuten

Regie: Erhard Riedlsperger

Durch ihre Beziehung zu einem mysteriösen Unbekannten, der sich als Anwalt mit finanziellen Problemen erweist, verfällt eine alleinstehende Hamburger Mittfünfzigerin der Spielsucht, deren Bannkreis sie sich trotz wiederholter Versuche nicht entziehen kann. (Fernseh-)Drama nach Motiven aus Dostojewskis Roman "Der Spieler", das die Stationen einer Spieler-Karriere ebenso eindringlich beschreibt wie die Einsicht, dass letztlich niemand gegen die Bank gewinnen kann. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2005
Regie
Erhard Riedlsperger
Buch
Fred Breinersdorfer
Kamera
Frank Brühne
Musik
Karim Sebastian Elias
Schnitt
Moune Barius
Darsteller
Hannelore Elsner (Polina Sieveking) · Erwin Steinhauer (Friedrich Mühlbichler) · Nina Petri (Claudia) · Frank Giering (Dietrich Schröder) · Gesine Cucrowski (Annegret Reuther)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren