Der Rebell (1960)

Komödie | Großbritannien 1960 | 102 Minuten

Regie: Robert Day

Von seiner eintönigen Büroarbeit genervt, kündigt ein Freizeitkünstler seinen Job, um sich ganz seiner Berufung zu widmen. In Paris findet er durch seine verschrobenen Kunsttheorien rasch Freunde und kommt durch die Verwechslung mit einem Kollegen sogar zu Künstlerehren. Doch der Ruhm erlischt, als er in Monte Carlo die Frau eines reichen Industriellen porträtieren soll. Teilweise amüsante Komödie über Heuchelei und Selbstbetrug in der Kunstszene, jedoch nicht frei von Längen. Der erste Spielfilm des zuvor als Fernsehkomiker bekannt gewordenen Schauspielers Tony Hancock. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE REBEL | CALL ME GENIUS
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1960
Regie
Robert Day
Buch
Ray Galton · Tony Hancock · Alan Simpson
Kamera
Gilbert Taylor
Musik
Frank Cordell
Schnitt
Richard Best
Darsteller
Tony Hancock (Anthony Hancock) · George Sanders (Sir Charles Broward) · Paul Massie (Paul) · Margit Saad (Margot) · Grégoire Aslan (Carreras)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren