Drama | USA/Großbritannien/Frankreich 2006 | 110 Minuten

Regie: Paul Greengrass

Während am 11. September 2001 zwei Passagierflugzeuge das World Trade Center zerstören und eine dritte Maschine ins Pentagon rast, stürzt ein viertes gekapertes Flugzeug mit Kurs auf Washington über freiem Feld in Pennsylvania ab, nachdem die Passagiere Widerstand geleistet haben. Der Film enthält sich jeder Heroisierung und unternimmt keine Rekonstruktion der Ereignisse, konzentriert sich vielmehr auf eine dokumentarische Perspektive, die eine in Fragmente zersplitterte Wirklichkeit zeigt. Ein filmisches Mahnmal, das dank seiner moralischen Enthaltsamkeit eine Projektionsfläche für die trauernde amerikanische Nation bietet. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
UNITED 93
Produktionsland
USA/Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr
2006
Regie
Paul Greengrass
Buch
Paul Greengrass
Kamera
Barry Ackroyd
Musik
John Powell
Schnitt
Clare Douglas · Richard Pearson · Christopher Rouse
Darsteller
Lewis Alsamari (Saeed Al Ghamdi) · JJ Johnson (Captain Jason M. Dahl) · Gary Commock (Erster Offizier LeRoy Homer) · Trish Gates (Sandra Bradshaw) · Polly Adams (Deborah Welsh)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Niemand wird jemals wissen, was genau an Bord von United 93 geschah, außer dass jenes von Al Kaida-Terroristen entführte und zur Mordwaffe umfunktionierte Linienflugzeug am 11. September 2001 auf dem Weg nach Washington in einem Feld in Pennsylvania zerschellte. Weil drei andere Jets die Ziele der Attentäter trafen, ließ sich jedoch schon früh erahnen, dass die letzten Minuten im Leben der Passagiere ein wichtiges Kapitel der amerikanischen Geschichtsschreibung liefern würden. Als noch niemand daran zu denken wagte, die Begebenheit tatsächlich zu verfilmen, wurde im kollektiven Gedächtnis bereits am Drehbuch eines Aufstands über den Wolken gefeilt, der die terroristische Mission durch amerikanische Tugenden vereitelte. Der Absturz der United 93 enthält die patriotische Botschaft von Zusammenhalt und Heldenmut im Augenblick höchster Gefahr, und nicht wenige Kommentatoren stilisierten die gemutmaßte Zivilcourage ganz gewöhnlicher Amerikaner zum ersten Schritt im nationalen Krieg gegen den Terror. Das ideologische Ringen um „Flug 93“ war also im vollen Gange, noch bevor der britische Regisseur Paul Greengrass mit den Dreharbeiten zu seinem Film begann. Als der erste Werbetrailer des Verleihs dann in die Kinos kam, funktionierten die M

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren