Irans junge Wilde - Zwischen Religion und Rebellion

- | Deutschland 2005 | 80 Minuten

Regie: David Nawrath

Teheran befindet sich in einer Phase des kulturellen und strukturellen Umbruchs; dennoch wird der Alltag in der islamischen Republik immer noch von religiösen Vorschriften und strengen Traditionen reglementiert. Besonders die Jugend, die ihre Vorliebe für die westliche Kultur nur im privaten Bereich ausleben kann, ist zu einem schwierigen Spagat gezwungen. Der Film nähert sich zwei Jugendlichen und ihren Familien an und baut einen besonderen Kontakt auf, der persönliche Einblicke in das Gefühls- und Familienleben der Protagonisten ermöglicht. Deutlich wird, dass auch die jungen Iraner auf der Suche nach Identität und (Lebens-)Perspektiven sind. Ein realistisches und zugleich menschliches Bild des Iran als Gegengewicht zur offiziellen Berichterstattung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2005
Regie
David Nawrath · Florian Schewe
Buch
David Nawrath · Florian Schewe
Kamera
David Nawrath · Florian Schewe
Musik
Gert Wilden jr.
Schnitt
Rodney Sewell
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren