Cargo (2006)

Horror | Großbritannien/Spanien/Schweden 2006 | 88 Minuten

Regie: Clive Gordon

Ein junger, halbseidener Backpacker gerät in einem afrikanischen Land mit der Polizei aneinander. Dabei verliert er seine Papiere und sieht sich gezwungen, illegal das Land zu verlassen. Als blinder Passagier flüchtet er an Bord eines abgetakelten Schiffs in Richtung Marseille, doch die Überfahrt gerät zum Horrortrip. Beinahe klassi(zisti)sches Horrorkino, das auf harte Gewaltszenen, Ekelelemente oder Zombie-Fantasien komplett verzichtet und auf bedächtiges Erzählen setzt. Dafür muss man sich sehr bereitwillig auf die Geschichte einlassen, dann aber sieht man der stimmigen Kamera sowie der kongenialen Inszenierung durchaus die Freude am Genre an. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CARGO
Produktionsland
Großbritannien/Spanien/Schweden
Produktionsjahr
2006
Regie
Clive Gordon
Buch
Paul Laverty
Kamera
Sean Bobbitt
Musik
Stephen Warbeck
Schnitt
Fernando Franco
Darsteller
Peter Mullan (Brookes) · Daniel Brühl (Chris) · Luis Tosar (Baptist) · Samuli Edelmann (Rhombus) · Gary Lewis (Herman)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror

Heimkino

Verleih DVD
Legend (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Chris, ein junger, halbseidener Backpacker, gerät in einem afrikanischen Land mit der Polizei aneinander. Dabei verliert er seine Papiere und sieht sich gezwungen, illegal das Land zu verlassen. Als blinder Passagier flüchtet er an Bord der „Gull“ in Richtung Marseille. Zu seinem Unglück wird er von der vierschrötigen Besatzung des abgetakelten Schiffs entdeckt, die, wenig erfreut

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren