Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt

Piratenfilm | USA 2007 | 169 Minuten

Regie: Gore Verbinski

Im dritten Teil (nach "Fluch der Karibik" und "Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2") der Piratensaga wird Captain Sparrow aus dem Totenreich befreit, um sich einer Bedrohung zu stellen, die das Ende der Piraterie bedeuten könnte: Ein sinistrer Lord der East India Trading Company hat das Geisterschiff "Flying Dutchman" unter seine Kontrolle gebracht, um alle Piraten von den Weltmeeren zu tilgen. Der Rat der mächtigsten Piratenkapitäne soll dieses Schicksal abwenden. Mitunter allzu wortreich, unterhält das Piraten-Spektakel mit opulenten und tricktechnisch originellen Schauwerten. Dabei rundet sich die Vielzahl an Figuren und reizvollen Handlungssträngen aber nicht zu einer dramaturgischen Einheit. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
PIRATES OF THE CARIBBEAN: AT WORLD'S END
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2007
Regie
Gore Verbinski
Buch
Ted Elliott · Terry Rossio
Kamera
Dariusz Wolski
Musik
Hans Zimmer
Schnitt
Stephen E. Rivkin · Craig Wood
Darsteller
Johnny Depp (Jack Sparrow) · Orlando Bloom (Will Turner) · Keira Knightley (Elizabeth Swann) · Geoffrey Rush (Barbossa) · Jonathan Pryce (Gouverneur Weatherby Swann)
Länge
169 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Piratenfilm

Heimkino

Verleih DVD
Walt Disney (1:2,35/16:9/Deutsch DD 5.1)
DVD kaufen

Diskussion
An dritte Teile hat man sich längst gewöhnt: Kaum ein erfolgreicher Film, der nicht mindestens zur Trilogie ausgebaut wird. Das gilt auch für Filme, die besser für sich allein stehen sollten. „Fluch der Karibik“ (fd 36 113) ist so ein Beispiel: ein Film, der das „Pech“ hatte, dass die Figur des Captain Jack Sparrow so beliebt (und profitabel) wurde, dass ein erneuter Leinwandauftritt unumgänglich war. „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2” (37 714) geriet betont aktionsreich und konnte sich in seiner dramaturgischen Schlichtheit darauf berufen, dass er als Mittelteil erst mit dem Abschlussfilm Sinn ergeben würde. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an „Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt“. Wer erwartete, dass sich das Piraten-Epos nun wieder rundet und zur Stimmigkeit des ersten Teils zurückfindet, wird enttäuscht. Oder soll man sich mit der Hoffnung tröst

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren