Komödie | Schweiz/Deutschland/Österreich 2007 | 96 Minuten

Regie: Mike Eschmann

Der um einen Schweizer Pass bemühte Halbösterreicher Wilhelm Tell gerät inmitten der Unabhängigkeitsbewegung der Eidgenossenschaft zwischen die Fronten der österreichischen Besatzer und der Freiheitskämpfer. Hinzu kommt, dass der angehende Schweizer Patriot mit der Tochter des verfeindeten Reichsvogts eine innige Liaison eingeht. Anarcho-Komödie vom Reißbrett, der es an Witz, Biss und Timing fehlt. Selbst die bekannten TV-Comedy-Stars können die behäbige Geschichte nicht retten. - Ab 12 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
TELL
Produktionsland
Schweiz/Deutschland/Österreich
Produktionsjahr
2007
Regie
Mike Eschmann
Buch
Jürgen Ladenburger
Kamera
Roland Schmid
Musik
Robin Hoffmann · Moritz Schneider
Schnitt
Mike Schaerer
Darsteller
Mike Müller (Wilhelm Tell) · Axel Stein (Val-Tah) · Christian Tramitz (Rudolf der Harras) · Ellenie Salvo González (Sissy) · Udo Kier (Hermann Gessler)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12 möglich.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Die Entstehung der Schweiz, wie sie wirklich stattfand“: Solch ambitioniertes Versprechen steht am Beginn einer Komödie, die nebenbei auch noch den Nationalhelden der Eidgenossenschaft in einem ganz neuen Licht zeigen will. Denn die Gründungsgenossen auf der Rütli-Wiese im August 1291 stehen nicht wirklich im Mittelpunkt des geschichtsträchtigen Geschehens, dies ist vielmehr der Verkauf eines Verjüngungselixiers durch den Recken Wilhelm Tell,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren