Asterix bei den Olympischen Spielen

Komödie | Frankreich/Deutschland/Spanien 2007 | 117 Minuten

Regie: Frédéric Forestier

Die gallischen Helden Asterix und Obelix und der Druide Miraculix unterstützen einen der Ihren tatkräftig, der an den Olympischen Spielen teilnimmt, um im Wettkampf gegen Cäsars Stiefsohn die Hand einer griechischen Prinzessin zu gewinnen. Realverfilmung eines Comic-Klassikers, der den Einfallsreichtum der Vorlage durch groben Klamauk ersetzt und die satirischen Elemente der Vorlage nicht zu nutzen versteht. Auch die Schauspieler bleiben hinter den Erwartungen zurück. - Ab 10 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
ASTÉRIX AUX JEUX OLYMPIQUES
Produktionsland
Frankreich/Deutschland/Spanien
Produktionsjahr
2007
Regie
Frédéric Forestier · Thomas Langmann
Buch
Thomas Langmann
Kamera
Thierry Arbogast
Musik
Frédéric Talgorn
Schnitt
Vincent Tabaillon
Darsteller
Clovis Cornillac (Asterix) · Gérard Depardieu (Obelix) · Alain Delon (Julius Cäsar) · Benoît Poelvoorde (Brutus) · Stéphane Rousseau (Alafolix)
Länge
117 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10 möglich.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras der DVD bleiben im üblichen, eher unspäktakulären Rahmen. Die BD enthält indes u.a. die ausführliche Dokumentation zum Film "Asterix Special: Ein Film entsteht" (93 Min.).

Verleih DVD
Constantin/Highlight (16:9, 1.85:1, DD5.1 frz./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Constantin/Highlight (16:9, 2.35:1, dts-HD frz./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Die Asterix-Comics von Albert Uderzo und René Goscinny sind um sprechende Namen nie verlegen: Ein römischer Modellathlet heißt dort Musculus, ein geschwätziger Zenturio Redefluss und eine ziemlich derbe Kämpfernatur Schlagdraufundschluss. Letzterer dürfte sich auch gerne einmal die Macher dieser zum Gähnen langweiligen Realfilm-Adaption des Comic-Klassikers zur Brust nehmen. Vom Einfallsreichtum der Vorlage ist in „Asterix bei den Olympischen Spielen“ nicht das Geringste übrig geblieben, stattdessen dominieren plumper Klamauk und mäßig gelungene Aktualisierungen den gallischen Ausflug ins Reich des Sports. Thomas Langm

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren