Funny Games U.S.

- | USA/Frankreich/Großbritannien/ÖSterreich/Deutschland/Italien 2007 | 112 Minuten

Regie: Michael Haneke

Eine dreiköpfige Familie wird während des Sommerurlaubs von zwei unbekannten jungen Männern heimgesucht und gequält - ein Katz-und-Maus-Spiel, das tödlich endet. Mit dem US-Remake seines eigenen Films aus dem Jahr 1997 reflektiert Michael Haneke erneut, nach welchen Mechanismen sich das Böse in die bürgerliche Gesellschaft einschleicht. Zwar variiert der Film die zugrunde liegende Produktion um Einstellungen und kleine Unterschiede, letztlich bleibt jedoch die grauenerregende Versuchsanordnung, deren Konstruiertheit stets sichtbar bleibt und die ihre Geschichte mit einer kalkulierten Albtraumlogik abspult.

Filmdaten

Originaltitel
FUNNY GAMES U.S.
Produktionsland
USA/Frankreich/Großbritannien/ÖSterreich/Deutschland/Italien
Produktionsjahr
2007
Regie
Michael Haneke
Buch
Michael Haneke
Kamera
Darius Khondji
Schnitt
Monika Willi
Darsteller
Naomi Watts (Ann) · Tim Roth (George) · Brady Corbet (Peter) · Michael Pitt (Paul) · Devon Gearhart (Georgie)
Länge
112 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; f

Heimkino

Verleih DVD
X Verleih/Warner (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Katz’ und Maus heißt das Spiel, das hier gespielt wird. Zum Wesen dieses Spiels gehört, dass die Maus eine Chance aufs Entkommen hat – nur dann hat die Katze ihren Spaß. Wer genau aber hier Katz’ und wer die Maus ist, darüber lässt sich im Fall von Michael Hanekes „Funny Games U.S.“ mit guten Argumenten streiten. Der Film ist der wohl einmalige Fall, dass ein Regisseur ein Remake seines eigenen Werks verantwortet, das in Einstellungen und Schnitt mit dem Vorläufer weitgehend übereinstimmt. Die Schauspieler sind allerdings andere, und weil in den USA gedreht wurde, sind die Dialoge auch ins Englische übersetzt worden. Zur Erinnerung: „Funny Games“ (fd 32731) erzählte im Jahr 1997 von einer Kernfamilie – Vater, Mutter, Kind – aus wohlsituierten, „gutbürgerlichen“ Verhältnissen, die ihren Sommerurlaub in einem Ferienhaus am See beginnen. Gleich am Ankunftstag bekommen sie Besuch von zwei jungen Männern, die sich erst als Bekannte der Nachbarn vorstellen, sich aber schnell als brutale Eindringlinge erweisen, die die Familie terrorisieren und m

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren