Faut que ça danse!

- | Frankreich/Schweiz 2007 | 100 Minuten

Regie: Noémie Lvovsky

Nicht nur in Bezug auf ihre anstrengenden Eltern, die sich vor 25 Jahren getrennt haben, sich aber wöchentlich sehen, sitzt eine 41-Jährige zwischen allen Stühlen. Ihr 80-jähriger Vater, Überlebender des Holocaust mit zwanghaften Erinnerungen und einer Leidenschaft für Beerdigungen, weigert sich, sein Alter anzuerkennen und gefällt sich in der Rolle des Frauenhelden, die Mutter hat sich mit Hilfe ihres Faktotums in zunehmender Demenz eingerichtet, die ihr immer wieder Vorwände zur Realitätsflucht bietet. Eine von Sympathie für die grundverschiedenen Charaktere getragene Tragikomödie, die sich in einem fast schleppenden Tempo entwickelt, dies aber durch die überzeugenden Darsteller mehr als wettmacht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
FAUT QUE CA DANSE!
Produktionsland
Frankreich/Schweiz
Produktionsjahr
2007
Regie
Noémie Lvovsky
Buch
Noémie Lvovsky · Florence Seyvos
Kamera
Jean-Marc Fabre
Musik
Archie Shepp
Schnitt
Emmanuelle Castro
Darsteller
Jean-Pierre Marielle (Salomon Bellinsky) · Valeria Bruni Tedeschi (Sarah Bellinsky) · Sabine Azéma (Violette) · Bulle Ogier (Geneviève Bellinsky) · Bakary Sangaré (M. Mootoosamy)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren