Der Dorflehrer

Drama | Tschechien/Deutschland/Frankreich 2008 | 120 Minuten

Regie: Bohdan Sláma

Ein junger Lehrer lässt sich von Prag in ein Dorf in der böhmischen Provinz versetzen. Dort freundet er sich mit einer Bäuerin an, die eine gescheiterte Ehe hinter sich hat. Während sie sich ihn verliebt, entwickelt der stille Städter eine Neigung zu ihrem fast erwachsenen Sohn, der seinerseits unter dem Scheitern seiner Beziehung zu einer Gleichaltrigen leidet. Sensibel-zurückhaltendes Drama um die Sehnsucht nach Liebe und den Schmerz der Zurückweisung, spannungsreich gespiegelt in großartigen Bildern der sommerlichen Landschaft und komödiantisch angelegten Nebenfiguren aus dem Dorfkosmos. Bei allem angesprochenen Leid wird die sorgfältig und ruhig entwickelte Erzählung von einer lebensbejahend hoffnungsvollen Haltung geprägt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
VENKOVSKÝ UCITEL | COUNTRY TEACHER
Produktionsland
Tschechien/Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr
2008
Regie
Bohdan Sláma
Buch
Bohdan Sláma
Kamera
Divis Marek
Musik
Vladimír Godár
Schnitt
Jan Danhel
Darsteller
Pavel Liska (der Dorlehrer) · Zuzana Bydzovská (Marie) · Ladislav Sedivý (Maries Sohn) · Tereza Vorísková (Beruska) · Milos Cernousek (Schuldirektor)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama
Diskussion
Im Zentrum steht ein sexueller Übergriff: Petr, der Dorflehrer, vergeht sich an seinem 18-jährigen Nachhilfeschüler, als der Junge nach einer von schmerzhaften Gefühlswirren und zu viel Alkohol umnebelten Party bei ihm übernachtet. Die Szene verfolgt in langen Einstellungen, wie Petr, der selbst keine Ruhe findet, ans Lager des schlafenden Jungen tritt und sich offensichtlich von dem Anblick nicht losreißen kann, schließlich seinen Kopf an die Schulter seines Schülers sinken lässt und beginnt, ihn anzufassen, bis seine Hand unter die Decke und zum Glied des Jungen wandert, dieser aufwacht und voller Abscheu und Wut die Flucht ergreift. So skandalös Petrs Handeln isoliert betrachtet erscheint: als Zuschauer von Bohdan Slámas Film wird man kaum den Stab über den Dorflehrer brechen wollen, hat man doch zuvor lange die untergründige Agonie verfolgt, mit der sich der 30-Jährige in ein emotionales Schneckenhaus verkapselt und versucht hat, sich in sich selbst, seine Bücher und s

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren