Fred Vargas - Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord

Krimi | Frankreich/Deutschland/Belgien 2009 | 90 Minuten

Regie: Josée Dayan

Über Nacht erscheinen auf Pariser Bürgersteigen blaue Kreidekreise, in denen sich Alltagsgegenstände und eine verschlüsselte Botschaft finden. Niemand außer Kommissar Adamsberg misst den Zeichnungen Bedeutung zu, bis eines Nachts in einem der Kreise eine Leiche liegt. Konventionell, aber weitgehend unterhaltsam inszenierte, prominent besetzte (Fernseh-)Verfilmung eines Romans von Fred Vargas. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
L' HOMME AUX CERCLES BLEUS
Produktionsland
Frankreich/Deutschland/Belgien
Produktionsjahr
2009
Regie
Josée Dayan
Buch
Emmanuel Carrère
Kamera
Stefan Ivanov
Musik
Reno Isaac
Darsteller
Jean-Hugues Anglade (Jean-Baptiste Adamsberg) · Hélène Fillières (Camille Forestier) · Jacques Spiesser (Adrien Danglard) · Charlotte Rampling (Mathilde) · Jean-Pierre Léaud (Le Nermord)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Heimkino

Der Film ist nur zusammen mit "Fred Vargas: Bei Einbruch der Nacht" und "Fred Vargas: Der vierzehnte Stein" in einer DVD-Box erschienen.

Verleih DVD
ZDF Video/KNM (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren