Böses Erwachen (2008)

- | Österreich 2008 | 88 Minuten

Regie: Urs Egger

Eine Frau stürzt ihren untreuen Ehemann aus einem Hochhausfenster, dieser fällt daraufhin ins Koma. Zur gleichen Zeit verwickelt dessen Geliebte ihren Ehemann in einen Autounfall, bei dem dieser zu Tode kommt. Zufällig lernen sich beide Frauen kennen und schließen einen Pakt, um der polizeilichen Verfolgung zu entgehen. Der Plan funktioniert, bis das eine Opfer aus dem Koma erwacht. Schwarzhumorige (Fernseh-)Krimikomödie um Intrigen und Doppelspiele, die vor allem von der vorzüglichen Hauptdarstellerin lebt, emotional mitunter zu unterkühlt und in der Erzählweise etwa zu ruhig geraten ist. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BÖSES ERWACHEN
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2008
Regie
Urs Egger
Buch
Detlef Michel
Kamera
Martin Kukula
Musik
Marius Ruhland
Schnitt
Andreas Herzog
Darsteller
Nina Proll (Ilona Weber) · Uwe Ochsenknecht (Frederik Amberg) · Lisa Martinek (Birgit Amberg) · Sophie Rois (Solveig Jablonski) · Max von Thun (Daniel Cerny)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren