Aquele Querido Mês De Agosto (Our Beloved Month Of August)

- | Portugal/Frankreich 2008 | 150 Minuten

Regie: Miguel Gomes

Ein Filmteam will während des Sommers in einer portugiesischen Kleinstadt in einer idyllischen Berglandschaft einen Film über die Bräuche und das Alltagsleben drehen. Während die Bewohner mit ihren Eigenheiten, Sorgen und Träumen porträtiert werden, rückt ein spannungsvolles Liebes-Melodram zwischen einigen der Protagonisten ins Zentrum. Der mit dokumentarischen Elementen arbeitende Spielfilm liefert natürliche, bisweilen poetische Momentaufnahmen des Lebens am Rand der europäischen Wohlstandsgesellschaft und wird zum Dokument einer im Verschwinden begriffenen ländlichen Kultur und Mentalität. (O.m.engl.U.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
AQUELE QUERIDO MÊS DE AGOSTO
Produktionsland
Portugal/Frankreich
Produktionsjahr
2008
Regie
Miguel Gomes
Buch
Miguel Gomes · Telmo Churro · Mariana Ricardo
Kamera
Rui Poças
Schnitt
Telmo Churro · Miguel Gomes
Darsteller
Sónia Bandeira (Tânia) · Fábio Oliveira (Hélder) · Joaquim Carvalho · Andreia Santos · Armando Nuñes
Länge
150 Minuten
Kinostart
03.06.2010
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion
Im Jahr 2004 lernte der portugiesische Regisseur Miguel Gomes im Urlaub eine Tanzband kennen und entwickelte die Grundidee zu seinem Film: das Dokumentarische mit der Fiktion zu verbinden, auf authentische Laiendarsteller statt auf professionelle Schauspieler zu setzen. Den Prozess, die Probleme der Filmproduktion in die Handlung zu integrieren und zu reflektieren, schätzte er als offene Form und interessantes Experiment. Die Teilnahme bei der „Quinzaine“ 2008 in Cannes bescherte „Aquele querido mês de Agosto” zahlreiche Festivaleinladungen und Preise. Selbst im Herstellungsland entkam der Film mit knapp 20.000 Zuschauern dem Arthouse-Ghetto. Arganil, eine Kleinstadt im Bezirk Coimbra, im Zentrum von Portugal, liegt in einer idyllischen Berglandschaft. Dort will im Sommer 2006 ein junger Regisseur mit einem kleinen Team seinen neuen Film drehen. Der aus

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren