Hundert Nägel

- | Italien 2007 | 92 Minuten

Regie: Ermanno Olmi

Ein junger Philosophie-Professor aus Bologna kehrt mit einem Fanal, bei dem er alte Handschriften auf den Boden der Bibliothek nagelt, seinem akademischen Dasein den Rücken und beginnt in der Po-Ebene ein beschaulich-genügsames Leben als Aussteiger. Bald scharen sich Bauern, Fischer und einfache Menschen um ihn, die ihn wie einen Heiligen verehren. Ein visuell und inszenatorisch meisterhaft erzählter Film als Meditation über Mitmenschlichkeit und das Geschenk des Daseins. Als Jesus-Paraphrase driftet er freilich immer stärker ins Naiv-Parabelhafte ab, wobei er sich als fromme biblische Aktualisierung aus dem linkskatholischen Geist der 1960er-Jahre erweist. (O.m.d.U.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CENTOCHIODI
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
2007
Regie
Ermanno Olmi
Buch
Ermanno Olmi
Kamera
Fabio Olmi
Musik
Fabio Vacchi
Schnitt
Paolo Cottignola
Darsteller
Raz Degan (Professor) · Luna Bendandi (Zelina, die Bäckerin) · Andrea Lanfredi (Postbote) · Amina Syed (Studentin) · Michele Zattara
Länge
92 Minuten
Kinostart
23.09.2010
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren