Inside Ring

Gangsterfilm | Frankreich 2009 | 91 Minuten

Regie: Laurent Tuel

Ein armenischer Mafia-Clan hat an der Côte d’Azur Fuß gefasst, doch der Sohn des Paten sehnt sich nach einer bürgerlichen Existenz. Obwohl ihm die örtliche Polizei dicht auf den Fersen ist, verliebt sich der junge Mann in eine Krankenschwester. Ein solide inszenierter, gut getimter und gespielter Gangsterfilm mit sorgfältig austarierter Erzähldynamik, wohldosierten Action-Einlagen sowie Tempo- und Perspektivwechseln, dem zum Mafia-Epos nur ein wenig Pathos fehlt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LE PREMIER CIRCLE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2009
Regie
Laurent Tuel
Buch
Laurent Tuel · Simon Moutaïrou · Laurent Turner
Kamera
Laurent Machuel
Musik
Alain Kremski
Schnitt
Marion Monestier
Darsteller
Jean Reno (Milo Malakian) · Gaspard Ulliel (Anton Malakian) · Vahina Giocante (Elodie) · Sami Bouajila (Inspektor Saunier) · Isaac Sharry (Rudy)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Gangsterfilm

Heimkino

Verleih DVD
Senator/Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz./dt.)
Verleih Blu-ray
Senator/Universum (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Dass Anton kein braver Bürger ist, macht schon die Eingangssequenz deutlich, in der er zusammen mit einem Kumpel einen Sportwagen stiehlt. Die in bester Videospiel-Manier gefilmte halsbrecherische Fluchtfahrt lässt anschließend mehr Action erwarten, als Laurent Tuels „Inside Ring“ liefert. Statt auf spektakuläre Choreografien setzt Tuel auf Spannung und Spannungen: Zwischen Anton, der davon träumt, ein Hotel zu führen und sein Geld ehrlich zu verdienen, und seinem Vater Milo, einem

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren