Herzensbrecher

- | Kanada 2010 | 101 Minuten

Regie: Xavier Dolan

Ein junger Mann und eine junge Frau aus Montréal sind sich innig zugetan, können aber durch seine Homosexualität kein Paar werden. Beide verlieben sich in denselben geheimnisvollen Adonis und konkurrieren um ihn, bis letztlich die Fetzen fliegen. Ein frecher und unbekümmerter Film, der traumwandlerisch die Regeln und Geheimnisse des filmischen Erzählens beherrscht und erfrischend wildes Kino bietet. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LES AMOURS IMAGINAIRES
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
2010
Regie
Xavier Dolan
Buch
Xavier Dolan
Kamera
Stéphanie Anne Weber Biron
Darsteller
Xavier Dolan (Francis) · Niels Schneider (Nicolas) · Monia Chokri (Marie) · Anne Dorval (Désirée) · Anne-Élisabeth Bossé (junge Frau)
Länge
101 Minuten
Kinostart
07.07.2011
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und der Darstellerin Monia Chokri, allerdings ohne dt. Untertitel.

Verleih DVD
Kool (16:9, 1.85:1, DD5.1 frz./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Vor knapp zwei Jahren hat Xavier Dolan, er wurde 1989 in Québec geboren, einen Film vorgestellt, den er unverfroren betitelte: „J’ai tué ma mère“. „Ich habe meine Mutter getötet“. Er handelte von Pubertät und Abnabelung, war radikal persönlich und derart heftig, dass man froh war, als der Sohn die Mutter nur in Gedanken um die Ecke brachte. Zugleich war der Film ausnehmend zärtlich und verspielt. Mit sichtlicher Lust versu

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren