Der Mann mit dem Fagott

- | Deutschland/Österreich 2011 | 205 (100 & 105) Minuten

Regie: Miguel Alexandre

Als der Sänger und Pianist Udo Jürgens aus Russland die Nachricht erhält, dass ihm die Bronzestatue "Der Mann mit den Fagott" übergeben werden soll, zieht vor seinem geistigen Auge die Geschichte seiner Familie vorüber: Der Großvater wanderte vor dem Ersten Weltkrieg nach Russland aus, wo er als Bankier sein Glück machte, während des Kriegs aber nach Schweden fliehen musste; sein Vater behauptete sich im österreichischen Ottmanach als Bürgermeister, während Jürgens selbst gegen alle Widerstände seine Karriere betrieb. Aufwändiger biografischer (Fernseh-)Film, der ohne nachhaltige Akzentuierung den erzählerischen Bogen spannungsarm über drei Generationen der Familie Jürgens spannt. Allenfalls die vorzüglichen (vor allem männlichen) Darsteller helfen dem Film über seine ausufernde Länge. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Produktionsjahr
2011
Regie
Miguel Alexandre
Buch
Miguel Alexandre · Harald Göckeritz
Kamera
Gernot Roll
Musik
Udo Jürgens · Nic Raine
Schnitt
Tobias Forth
Darsteller
Udo Jürgens (Udo Jürgens) · Christian Berkel (Heinrich Bockelmann) · David Rott (Udo, jung) · Alexander Kalodikis (Udo als Kind) · Ulrich Noethen (Rudi)
Länge
205 (100 & 105) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 1.78:1, dts-HD dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren