Der Fang

- | Frankreich/Kambodscha 2011 | 91 Minuten

Regie: Rithy Panh

Kambodscha 1972: Kinder eines Dorfs, in dem die Männer fast alle im Krieg sind, finden einen afroamerikanischen Soldaten, dessen Flugzeug abgestürzt ist. Sie bringen ihn ins Dorf, wo ihnen vom Chef der Rote-Khmer-Sektion die Verantwortung für den Gefangenen übertragen wird. Ein 15-Jähriger, der geächtet wird, weil sein Vater auf der politisch falschen Seite steht und seine Mutter in der Stadt als Prostituierte arbeitet, tut sich besonders hervor. In seiner neuen Position findet er erstmals Anerkennung und fühlt sich zugehörig. Beeindruckender Film über den Verlust kindlicher Unschuld, zurückhaltend, aber eindringlich erzählt; zugleich macht er die Mechanismen eines Manipulationssystems sichtbar. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
GIBIER D'ELEVAGE
Produktionsland
Frankreich/Kambodscha
Produktionsjahr
2011
Regie
Rithy Panh
Buch
Michel Fessler · Rithy Panh
Kamera
Prum Mesar
Musik
Marc Marder
Schnitt
Rithy Panh · Marie-Christine Rougerie
Darsteller
Cyril Guei (Pilot) · Chuop Jhem (Pang) · Chhoeum Soeum (Siet) · Chhoeum Pruoch (Ney) · Luon Logn (Onkel Vorn)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren