Mission: Impossible - Phantom Protokoll

Actionfilm | USA 2011 | 133 Minuten

Regie: Brad Bird

Vierter Teil der Agentenfilmserie um Ethan Hunt und seine "Impossible Missions Force". Als ein Terrorist an die Abschusscodes russischer Nuklearwaffen gelangt, wird Hunt aus einem russischen Hochsicherheitsgefängnis befreit, um mit Unterstützung seines Teams die Daten zu retten. Bis der Kreml in die Luft fliegt, die Agententruppe durch das "Ghost Protocol" für nicht existent erklärt wird und sowohl in Dubai als auch in Mumbai um die Rettung der Welt kämpft. Der spektakuläre Actionthriller folgt zwar einem nicht immer stimmigen Spannungsaufbau, unterhält aber wirkungsvoll als fulminantes, mitunter amüsant selbstironisches Feuerwerk exzellent inszenierter Action- und Effekte-Szenen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MISSION: IMPOSSIBLE - GHOST PROTOCOL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2011
Regie
Brad Bird
Buch
Josh Appelbaum · André Nemec
Kamera
Robert Elswit
Musik
Michael Giacchino
Schnitt
Paul Hirsch
Darsteller
Tom Cruise (Ethan Hunt) · Jeremy Renner (Brandt) · Simon Pegg (Benji Dunn) · Paula Patton (Jane Carter) · Josh Holloway (Trevor Hanaway)
Länge
133 Minuten
Kinostart
15.12.2011
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Actionfilm | Thriller | Spionagefilm
Diskussion
Es geht um nichts Geringeres als um den Fortbestand der menschlichen Zivilisation – um was auch sonst bei „Mission Impossible“? Dies war schon in der „James Bond“-Reihe ein probates Mittel, um an den Haaren herbeigezogene Handlungen mit Superschurken und Atomsprengköpfen zu motivieren, und für ein Franchise, das schon im Titel die Unmöglichkeit des Ganzen postuliert, ist der Vorabend eines Dritten Weltkriegs die mindeste aller Ausgangspositionen; schließlich hat Ethan Hunt in den drei vorangegangenen Teilen ohnehin bereits sämtliche andere „Impossibilitäten“ möglich gemacht. Dennoch sitzt er zu Beginn im russischen Gefängnis – und das anscheinend schon seit geraumer Zeit. Die Agenten der „Impossible Missions Force“ (IMF) tun gut daran, ihn

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren