Barylli's Baked Beans

- | Österreich 2011 | 93 Minuten

Regie: Gabriel Barylli

Ein mit allen Beziehungswassern gewaschener Mann verliebt sich in eine Frau mit ebensolchen Erfahrungen und Einsichten. Beide wollen nun gemeinsam alles besser machen, doch mündet ihre Beziehung doch nur wieder ins vertraute Drama um Eifersucht, Enttäuschungen und Missverständnisse. Klischeehafte Liebeskomödie, in der sich die Akteure theatralisch-überzeichnet Floskeln aus der gängigen Lebens- und Liebesratgeberliteratur an den Kopf werfen. Dies hat nur selten satirische Qualitäten und kommt kaum über Binsenweisheiten hinaus. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
BARYLLI'S BAKED BEANS
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2011
Regie
Gabriel Barylli
Buch
Gabriel Barylli
Kamera
Edwin Krieg
Musik
Erwin Kiennast
Schnitt
Rosana Santis-Saavedra
Darsteller
Gabriel Barylli (Andreas) · Michael Dangl (Martin) · Sylvia Leifheit (Clarabella/Mitzi) · Isabel Scholz (Maria) · Myorah B. Middelton (Sängerin)
Länge
93 Minuten
Kinostart
14.03.2012
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Diskussion
Es könnte so einfach sein: „Mhm. Aha. Soso.“ Lösungsangebote sind gar nicht erwünscht, wenn das Weibchen seinem Männchen von seinen Problemen berichtet; einige Laute, die signalisieren, dass der andere zuhört, würden schon reichen – finden jedenfalls Maria und der Beziehungsratgeber, den sie studiert hat, damit ihre neue Liaison mit Martin nicht genauso traurig endet wie das Dutzend vorangegangener Liebschaften. Dass es trotz solcher Erkenntnisse und Reflexionen über die Fallstricke im Liebesalltag gründlich schief gehen wird zwischen Maria und Martin, weiß man zu diesem Zeitpunkt allerdi

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren