Chronik eines Mordes

Krimi | DDR 1964 | 92 Minuten

Regie: Joachim Hasler

Für eine jüdische Frau lebt die furchtbare Vergangenheit wieder auf, als sie im neuen Bürgermeister ihrer westdeutschen Heimatstadt einen SA-Mann wiedererkennt, der für die Ermordung ihrer Familie mitverantwortlich war. Sie fordert Gerechtigkeit und Bestrafung; da ihr aber der westdeutsche Staat nur Geld zur Wiedergutmachung anbietet und den Schuldigen deckt, erschießt sie ihn am Tag seiner Amtseinführung. Stilistisch uneinheitliche, schauspielerisch allerdings bravouröse Auseinandersetzung mit faschistischer Vergangenheit und westdeutscher Gegenwart auf der Folie einer Kriminalgeschichte. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1964
Regie
Joachim Hasler
Buch
Angel Wagenstein
Kamera
Joachim Hasler
Musik
Gerd Natschinski
Schnitt
Hildegard Tegener
Darsteller
Angelica Domröse (Ruth Bodenheim) · Ulrich Thein (Dr. Martin) · Jirí Vrstála (Dr. Hoffmann) · Bohumil Smida (Dr. Schäure) · Martin Flörchinger (Zwischenzahl)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Drama | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren