Im Spannungsfeld

Drama | DDR 1969 | 80 Minuten

Regie: Siegfried Kühn

Ein Computerspezialist, der durch seine Berechnungen neue Maßstäbe bei der Führung eines Großbetriebes setzt, übersieht über all den Zahlen die Menschen. Erst die Anerkennung der gegenseitigen Standpunkte schafft die Basis für ein produktives Miteinander. Grüblerischer Gegenwartsfilm aus der Zeit der "wissenschaftlich-technischen Revolution" (vgl. auch "Netzwerk" und "Zeit zu leben"). Dabei wird die interessante Thematik eher theoretisch-abstrakt behandelt. Pathos und diverse Stilisierungen in Bild, Musik und Filmarchitektur heben den Stoff auf eine menschheitsgeschichtliche Höhe, der die Fabel letztlich nicht gerecht werden kann. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1969
Regie
Siegfried Kühn
Buch
Helfried Schreiter · Siegfried Kühn · Wolfgang Ebeling
Kamera
Günter Haubold
Musik
Joseph Haydn
Schnitt
Helga Krause
Darsteller
Ekkehard Schall (Dr. Jochen Bernhardt) · Manfred Zetzsche (Karl Hoppe) · Sabine Lorenz (Jutta) · Karla Runkehl (Parteisekretärin) · Johannes Wieke (Paul Keßler)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren