Rindvieh à la Carte

- | Deutschland 2011 | 88 Minuten

Regie: Marcus Ulbricht

Ein gebrochener Knöchel lässt eine alleinerziehende Bäuerin um Hof und Einkommen bangen. Der arrogante Autofahrer, der sie vom Rad drängte und Fahrerflucht beging, ist ein erfolgreicher TV-Koch, dem ein Karriereknick droht. Nun spielt er den reumütigen Wohltäter und hilft der Bäuerin werbewirksam auf dem Bauernhof. "Was sich liebt, das neckt sich", steht der romantischen (Fernseh-)Komödie als Präambel vor; immerhin ist das vorhersehbare Vergnügen solide produziert und treffend besetzt. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Marcus Ulbricht
Buch
Christiane Dienger
Kamera
Erik Krambeck
Musik
Fabian Römer
Schnitt
Thomas Zachmeier
Darsteller
Muriel Baumeister (Frieda Steiner) · Bernhard Schir (Felix Hauser) · Clelia Sarto (Karolin) · Roman Knizka (Dennis) · Monique Schröder (Amy)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren