- | Deutschland 2012 | 103 Minuten

Regie: Sven Halfar

Nach dem Selbstmord seiner Mutter macht sich ein Rocker mit seinem Kumpel auf die Suche nach seinem leiblichen Vater. Dieser stellt sich als angesehenes Mitglied des Bürgertums heraus, der dem Rocker durchaus offen begegnet, während der Sohn vehement von seinem Vater verlangt, endlich Verantwortung zu übernehmen. Eine ironische Low-Budget-Hommage ans popkulturelle Kino à la Tarantino, das sich zunehmend in eine krude Mischung aus Psycho- und Familiendrama wandelt, die sich an der angestrebten Gesellschaftskritik überhebt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Sven Halfar
Buch
Sven Halfar
Kamera
Carol Burandt von Kameke
Musik
Nils Kacirek
Schnitt
Angela Tippel
Darsteller
Tilman Strauß (Patrick) · Niklas Kohrt (Elmer) · Thomas Schendel (Reimund Borz) · Judith Rosmair (Judith) · Tobias Kay (Holger)
Länge
103 Minuten
Kinostart
13.02.2014
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion
Zwei ritten zusammen. Nennen wir sie Patrick und Elmer! Als Patrick eines Tages entdeckt, dass seine Mutter sich erhängt hat, gerät die Welt des coolen Posers mit Rockabilly-Tolle ins Wanken. Sein bester Freund Elmer ist der erste, der nach der Beerdigung die passenden Worte findet: „Hey Mann! Jetzt ’ne fettige Wurst?“ Darauf Patrick: „Hast mal wieder verdammt recht. Du weißt einfach, was sich gehört!“ Darauf Elmer: „Das hat Tradition!“ Willkommen im Kino-Kindergarten, wo Männer noch Kerle sind, immer einen kessen Spruch auf den Lippen, immer einen coolen Cabrio-Ami-Schlitten unterm Hintern und schnell mit der Knarre bei der Hand. Nach ein pa

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren