Tragikomödie | Deutschland 2013 | 85 Minuten

Regie: Fabian Möhrke

Ein Angestellter bekommt zum Geburtstag ein Lotto-Abonnement geschenkt, knackt den „Jackpot“ und hat mit den Folgen des Millionengewinns zu kämpfen. Der mit einem ausgeprägten Gefühl für alltagsnahe Dialoge erzählte Debütfilm beschreibt die Erosion eines kleinbürgerlichen Lebenszusammenhangs, wobei das spannende, fein ausbalancierte Drama dem Stoff ebenso existenzielle Tiefe wie auch heitere Momente abgewinnt. Eine tragikomische Lektion über die Falltüren des Glücks sowie die Untiefen wunschlosen Unglücks. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2013
Regie
Fabian Möhrke
Buch
Fabian Möhrke
Kamera
Marco Armborst
Musik
Johannes Malfatti
Schnitt
Thomas Krause
Darsteller
Andreas Döhler (Torsten) · Carola Sigg (Susanne) · Levin Henning (Lutz) · Annika Ernst (Doreen) · Wiebke Frost (Undine)
Länge
85 Minuten
Kinostart
03.07.2014
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Tragikomödie

Heimkino

Verleih DVD
Jost Hering Filme/KNM (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Am Ende klettert der bemitleidenswerte Lottogewinner auf Bäume, um nicht die Übersicht zu verlieren. Statt des luxuriösen Lebens, das ihm der 22-Millionen-Jackpot hätte bescheren sollen, bricht ihm der Boden unter den Füßen weg. Ans Weiterarbeiten ist nicht zu denken. Die Kollegen begegnen ihm mit Neid und Wut. Sie trauen ihm jede Übeltat zu. Selbst, dass er die Firma aufkaufen könnte, halten sie für ein realistisches Szenario. Die Ehefrau mobilisiert plötzlich alle Kräfte in ihr Wunschprojekt einer Kinderbekleidungs-Boutique für Gutbetuchte, die sie nicht etwa in ihrer Provinzstadt, sondern am Prenzlauer Berg in Berlin aufziehen möchte. Als ihr Gatte, der mit seine

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren